Medicamentsen-ligne vous propose les traitements dont vous avez besoin afin de prendre soin de votre santé sexuelle. Avec plus de 7 ans d'expérience et plus de 80.000 clients francophones, nous étions la première clinique fournissant du acheter levitra original en France à vente en ligne et le premier vendeur en ligne de Levitra dans le monde. Pourquoi prendre des risques si vous pouvez être sûr avec Medicamentsen-ligne - Le service auquel vous pouvez faire confiance.

Ae24

Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens
· Produktidentifikator
· Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
· Artikelnummer: AE24
· Registrierungsnummer
Eine Registriernummer für diesen Stoff ist nicht vorhanden, da der Stoff oder seine Verwendung nachArtikel 2 REACH Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 von der Registrierung ausgenommen sind, die jährlicheTonnage keine Registrierung erfordert oder die Registrierung für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen ist.
· Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen
abgeraten wird
Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Verwendung des Stoffes / des Gemisches Laborchemikalie
· Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt
· Hersteller/Lieferant:
Carl Roth GmbH + Co. KGSchoemperlenstraße 3-576185 KarlsruheTelefon: +49/(0)721 5606-0 Telefax: +49/(0)721 5606-149 E-Mail: sicherheit@carlroth.de · Auskunftgebender Bereich: Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz
· Notrufnummer:
Giftinformation MünchenTelefon: +49/(0)89 19240 Telefax: +49/(0)89 41402467 2 Mögliche Gefahren
· Einstufung des Stoffs oder Gemischs
· Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Muta. 1B H340 Kann genetische Defekte verursachen.
· Einstufung gemäß Richtlinie 67/548/EWG oder Richtlinie 1999/45/EG
R45-46: Kann Krebs erzeugen. Kann vererbbare Schäden verursachen.
· Besondere Gefahrenhinweise für Mensch und Umwelt:
Das Produkt wird entsprechend den Kriterien der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG als gefährlicheingestuft.
· Klassifizierungssystem:
Die Klassifizierung entspricht den aktuellen EG-Listen, ist jedoch ergänzt durch Angaben aus der Fachliteraturund durch Firmenangaben.
· Kennzeichnungselemente
· Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Das Produkt ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet.
· Gefahrenpiktogramme
· Signalwort Gefahr
· Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:
· Gefahrenhinweise
H340 Kann genetische Defekte verursachen.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
· Sicherheitshinweise
Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden.
P308+P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
P405 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/internationalen Vorschriften.
· Sonstige Gefahren
Von Chemikalien gehen grundsätzlich besondere Gefahren aus. Sie sind daher nur von entsprechendgeschultem Personal mit der nötigen Sorgfalt zu handhaben.
· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
· PBT: Nicht anwendbar.
· vPvB: Nicht anwendbar.
3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
· Chemische Charakterisierung: Gemische
· Beschreibung: Gemisch aus nachfolgend angeführten Stoffen mit ungefährlichen Beimengungen.
· Gefährliche Inhaltsstoffe:
Muta. 1B, H340; Carc. 1B, H350; Repr. 2, H361d; · Zusätzliche Hinweise: Der Wortlaut der angeführten Gefahrenhinweise ist dem Abschnitt 16 zu entnehmen.
4 Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Allgemeine Hinweise: Mit Produkt verunreinigte Kleidungsstücke entfernen.
· Nach Einatmen: Reichlich Frischluftzufuhr und sicherheitshalber Arzt aufsuchen.
· Nach Hautkontakt:
Mit Wasser abwaschenBei auftretenden Beschwerden Arzt aufsuchen.
· Nach Augenkontakt:
Augen vorsorglich bei geöffnetem Lidspalt mit fließendem Wasser spülen. Bei auftretenden Beschwerden Arztaufsuchen.
· Nach Verschlucken:
Mund ausspülen und ein Glas Wasser trinken (lassen). Kein Erbrechen auslösen.
Ärztlicher Behandlung zuführen.
· Hinweise für den Arzt:
· Wichtigste akute und verzögert auftretende Symptome und Wirkungen
Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Hinweise auf ärztliche Soforthilfe oder Spezialbehandlung
Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung
· Löschmittel
· Geeignete Löschmittel:
Feuerlöschmaßnahmen auf die Umgebung abstimmen.
CO2, Löschpulver oder Wassersprühstrahl. Größeren Brand mit Wassersprühstrahl oder alkoholbeständigemSchaum bekämpfen.
· Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel:
Für diesen Stoff/dieses Gemisch existieren keine Löschmittel-Einschränkungen.
· Besondere vom Stoff oder Gemisch ausgehende Gefahren
Im Brandfall Entstehung gefährlicher Brandgase und Dämpfe möglich.
Bei einem Brand kann freigesetzt werden:Kohlenmonoxid und Kohlendioxid · Hinweise für die Brandbekämpfung
· Besondere Schutzausrüstung:
Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.
Vollschutzanzug tragen.
6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
· Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende
Verfahren
Staub nicht einatmen.
Für ausreichende Lüftung sorgen.
Staubbildung vermeiden.
· Umweltschutzmaßnahmen: Nicht in die Kanalisation/Grundwasser/Erdreich gelangen lassen.
· Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung:
Mechanisch aufnehmen.
Das aufgenommene Material vorschriftsmäßig entsorgen.
Kontaminiertes Material als Abfall nach Punkt 13 entsorgen.
Für ausreichende Lüftung sorgen.
· Verweis auf andere Abschnitte
Informationen zur sicheren Handhabung siehe Abschnitt 7.
Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung siehe Abschnitt 8.
Informationen zur Entsorgung siehe Abschnitt 13.
7 Handhabung und Lagerung
· Handhabung:
· Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung
Behälter, Geräte und Arbeitsplatz sauber halten.
Handhabung entsprechend den Richtlinien für Laboratorien (TRGS 526)Behälter mit Vorsicht öffnen und handhaben.
· Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: Atemschutzgeräte bereithalten.
· Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten
· Lagerung:
· Anforderung an Lagerräume und Behälter: Nur im Originalgebinde aufbewahren.
· Zusammenlagerungshinweise: Getrennt von Lebensmitteln lagern.
· Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: Trocken lagern.
· Empfohlene Lagertemperatur: +20 °C
· Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): -
· Spezifische Endanwendungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
8 Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen
· Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen: Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.
· Zu überwachende Parameter
· Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten:
Das Produkt enthält keine relevanten Mengen von Stoffen mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachendenGrenzwerten.
· Zusätzliche Hinweise: Als Grundlage dienten die bei der Erstellung gültigen Listen.
· Begrenzung und Überwachung der Exposition
· Persönliche Schutzausrüstung:
· Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:
Bei der Arbeit nicht essen, trinken oder rauchen.
Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen.
Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen.
Getrennte Aufbewahrung der Schutzkleidung.
Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
· Individuelle Schutzmaßnahmen
Körperschutzmittel sind in ihrer Ausführung in Abhängigkeit von Gefahrstoffkonzentrationund – menge arbeitsplatzspezifisch auszuwählen. Die Chemikalienbeständigkeit der Schutzmittel sollte mitderen Lieferanten abgeklärt werden.
· Atemschutz:
Bei kurzzeitiger oder geringer Belastung Atemfiltergerät; bei intensiver bzw. längerer Expositionumluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.
Bei Staubentwicklung · Handschutz:
SchutzhandschuheAufgrund fehlender Tests kann keine Empfehlung zum Handschuhmaterial für das Produkt gegeben werden.
Das Handschuhmaterial muss undurchlässig und beständig gegen das Produkt / den Stoff / die Zubereitungsein.
Auswahl des Handschuhmaterials unter Beachtung der Durchbruchzeiten, Permeationsraten und derDegradation.
· Handschuhmaterial
Die Auswahl eines geeigneten Handschuhs ist nicht nur vom Material, sondern auch von weiterenQualitätsmerkmalen abhängig und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Da das Produkt ein Gemischaus mehreren Stoffen darstellt, ist die Beständigkeit von Handschuhmaterialen nicht vorausberechenbar undmuss deshalb vor dem Einsatz überprüft werden.
· Durchdringungszeit des Handschuhmaterials
Die genaue Durchbruchzeit ist beim Schutzhandschuhhersteller zu erfahren und einzuhalten.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
· Augenschutz:
· Körperschutz: Arbeitsschutzkleidung
9 Physikalische und chemische Eigenschaften
· Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften
· Allgemeine Angaben
· Aussehen:
· Geruch:
· Geruchsschwelle:
· pH-Wert bei 20°C:
· Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich:
Siedepunkt/Siedebereich:
· Flammpunkt:
· Entzündlichkeit (fest, gasförmig):
· Zündtemperatur:
· Zersetzungstemperatur:
· Selbstentzündlichkeit:
Das Produkt ist nicht selbstentzündlich.
· Explosionsgefahr:
Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
· Explosionsgrenzen:
· Oxidierende Eigenschaften:
· Dampfdruck:
· Dichte:
· Relative Dichte
· Dampfdichte
· Verdampfungsgeschwindigkeit
· Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser bei 100°C:
· Verteilungskoeffizient (n-Octanol/Wasser): Keine Angaben vorhanden.
· Viskosität:
Dynamisch:
Kinematisch:
· Sonstige Angaben
Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
10 Stabilität und Reaktivität
· Reaktivität
· Chemische Stabilität
· Thermische Zersetzung / zu vermeidende Bedingungen:
Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Lagerung und Handhabung.
· Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Keine Angaben vorhanden.
· Zu vermeidende Bedingungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Unverträgliche Materialien: Keine Angaben vorhanden.
· Gefährliche Zersetzungsprodukte: Bei Brand: s. Kap. 5
11 Toxikologische Angaben
· Angaben zu toxikologischen Wirkungen
· Akute Toxizität:
· Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:
56-75-7 Chloramphenicol
Oral LD50 2500 mg/kg (rat)
· Spezifische Symptome im Tierversuch: keine Angaben vorhanden
· Primäre Reizwirkung:
· an der Haut: Keine Angaben vorhanden.
· am Auge: Keine Angaben vorhanden.
· Nach Einatmen: Keine Angaben vorhanden.
· Sensibilisierung: Keine sensibilisierende Wirkung bekannt.
· CMR-Wirkungen (krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende Wirkung)
Krebserzeugend beim Einatmen.
Das Produkt kann vererbbare Schäden verursachen.
Krebserzeugend.
· Aspirationsgefahr: Keine Informationen verfügar.
· Spezifische Zielorgan-Toxizität bei einmaliger Exposition:
Der Stoff oder das Gemisch ist nicht als zielorgantoxisch, einmalige Exposition, eingestuft.
· Spezifische Zielorgan-Toxizität bei wiederholter Exposition:
Der Stoff oder das Gemisch ist nicht als zielorgantoxisch, wiederholte Exposition, eingestuft.
· Zusätzliche toxikologische Hinweise:
Nach Verschlucken großer Mengen:Durchfall · Weitere Hinweise: Das Produkt ist mit der bei Chemikalien nötigen Vorsicht zu handhaben.
12 Umweltbezogene Angaben
· Toxizität
· Aquatische Toxizität: Quantitative Daten zur ökologischen Wirkung dieses Produkts liegen uns nicht vor.
· Persistenz und Abbaubarkeit Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Verhalten in Umweltkompartimenten:
· Bioakkumulationspotenzial Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Mobilität im Boden Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
· Ökotoxische Wirkungen:
· Bemerkung: Nicht in Abwasser, Gewässer oder Erdreich gelangen lassen.
· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
· PBT: Nicht anwendbar.
· vPvB: Nicht anwendbar.
· Andere schädliche Wirkungen Keine weiteren relevanten Informationen verfügbar.
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
13 Hinweise zur Entsorgung
· Verfahren der Abfallbehandlung
· Empfehlung:
Das Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen.
Die Entsorgung ist in Ländern und Gemeinden unterschiedlich geregelt, deshalb ist die Entsorgungsart bei denörtlichen Behörden (Rathaus) zu erfragen.
Die Zuordnung einer Abfallschlüsselnummer gemäß europäischen Abfallkatalog (AVV) ist in Absprache mitdem regionalen Entsorger vorzunehmen.
· Ungereinigte Verpackungen:
· Empfehlung: Entsorgung gemäß den behördlichen Vorschriften.
· Empfohlenes Reinigungsmittel: Wasser, gegebenenfalls mit Zusatz von Reinigungsmitteln.
14 Angaben zum Transport
· UN-Nummer
· ADR, ADN, IMDG, IATA
· Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung
· ADR, ADN, IMDG, IATA
· Transportgefahrenklassen
· ADR, ADN, IMDG, IATA
· Klasse
· Verpackungsgruppe
· ADR, IMDG, IATA
· Umweltgefahren:
· Marine pollutant:
· Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den
Verwender
· Massengutbeförderung gemäß Anhang II des
MARPOL-Übereinkommens 73/78 und gemäß IBC-
Code

· Transport/weitere Angaben:
· ADR
· Bemerkungen:
Unterliegt nicht den Transportvorschriften.
· UN "Model Regulation":
15 Rechtsvorschriften
· Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den
Stoff oder das Gemisch
· Nationale Vorschriften:
· Hinweise zur Beschäftigungsbeschränkung:
Beschäftigungsbeschränkungen für Jugendliche nach § 22 JArbSchG beachten.
Beschäftigungsbeschränkungen für werdende und stillende Mütter beachten (MuSchArbV).
Beim Umgang mit Chemikalien sind die gesetzlichen Vorschriften zu beachten (z.B. Chemikaliengesetz,Mutterschutzgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, Heimarbeitsgesetz).
· Klassifizierung nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV): -
Sicherheitsdatenblatt
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006
Handelsname: BENGALROT-AGAR (mit CHLORAMPHENICOL) (RBC)
· Lagerklasse nach TRGS 510:
6.1D Nichtbrennbare, akut toxische Kat. 3 / giftige oder chronisch wirkende Gefahrstoffe · Wassergefährdungsklasse: WGK 2 (Selbsteinstufung): wassergefährdend.
· Stoffsicherheitsbeurteilung: Eine Stoffsicherheitsbeurteilung wurde nicht durchgeführt.
16 Sonstige Angaben
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, sie stellen jedoch keine Zusicherungvon Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis.
· Relevante Sätze
H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken.
H340 Kann genetische Defekte verursachen.
H350 Kann Krebs erzeugen.
H361d Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen.
Gesundheitsschädlich beim Verschlucken.
Kann vererbbare Schäden verursachen.
Kann das Kind im Mutterleib möglicherweise schädigen.
· Datenblatt ausstellender Bereich: Abteilung Arbeitssicherheit und Umweltschutz
· Ansprechpartner: Herr Heine
· Abkürzungen und Akronyme:
RID: Règlement international concernant le transport des marchandises dangereuses par chemin de fer (Regulations Concerning theInternational Transport of Dangerous Goods by Rail)IATA-DGR: Dangerous Goods Regulations by the "International Air Transport Association" (IATA)ICAO: International Civil Aviation OrganizationICAO-TI: Technical Instructions by the "International Civil Aviation Organization" (ICAO)ADR: Accord européen sur le transport des marchandises dangereuses par Route (European Agreement concerning the InternationalCarriage of Dangerous Goods by Road)IMDG: International Maritime Code for Dangerous GoodsIATA: International Air Transport AssociationGHS: Globally Harmonized System of Classification and Labelling of ChemicalsLC50: Lethal concentration, 50 percentLD50: Lethal dose, 50 percent · * Daten gegenüber der Vorversion geändert

Source: http://h681906737k719.catalogus.de/pdf/281/sdb_ae24_de.pdf

lutz-bornmann.de

Author's personal copy Contents lists available at SciVerse ScienceDirectj o u r n a l h o m e p a g e : w w w . e l s e v i e r . c o m / l o c a t e / j o iThe proposal of a broadening of perspective in evaluative bibliometricsby complementing the times cited with a cited reference analysisa Division for Science and Innovation Studies, Administrative Headquarters of the Max Planck Soc

Medical release form

Self Medication Order for Benadryl Only The administration of medication to a child during the before and after school SACC Program will be permitted only when the child’s physician certifies in writing that the administration of medication during the before and after school SACC Program is essential to the health of the child and may be self-administered by the child safely. The parent/g

Copyright © 2010-2014 Pharmacy Pills Pdf