Medicamentsen-ligne vous propose les traitements dont vous avez besoin afin de prendre soin de votre santé sexuelle. Avec plus de 5 ans d'expérience et plus de 80.000 clients francophones, nous étions la première clinique fournissant du acheter levitra original en France à vente en ligne et le premier vendeur en ligne de Levitra dans le monde. Pourquoi prendre des risques si vous pouvez être sûr avec Medicamentsen-ligne - Le service auquel vous pouvez faire confiance.

Programm 2012

19. Schleswig-Holsteinischer ZahnÄrztetag 24. März 2012 Ist jede Neuerung ein Fortschritt?
8.30 Uhr Offizielle Eröffnung der Dentalausstellung
Dr. Peter Kriett, Vorsitzender des Vorstandes der KZV Schleswig-Holstein Programm Zahnärzte/innen
9.00 9.15 Uhr Begrüßung:
Dr. Peter Kriett, Vorsitzender des Vorstandes der KZV Schleswig-HolsteinDr. K. Ulrich Rubehn, Präsident der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein 9.15 9.45 Uhr Praxispositionierung in der Öffentlichkeit - Fortschritt oder Ärgernis?
Prof. Dr. jur. Thomas Schlegel, Frankfurt 9.45 – 10.15 Uhr Moderne Kariesprophylaxe
Worauf können wir uns verlassen?
Prof. Dr. Petra Hahn, Freiburg
10.15 – 10.45 Uhr Lithium-Disilikat vs. Zirkon
Was leisten die neuen Dentalkeramiken?
Marcel Schweiger, Schaan, FL
10.45 – 11.15 Uhr Pause – Dentalausstellung 11.15 – 11.45 Uhr Endodontie: Neue Feilen. Neue Techniken.
Was funktioniert?
Dr. Hans -Willi Herrmann, Bad Kreuznach
11.45 – 12.15 Uhr Einer für alles?
Neue Lasertechnologien für die Zahnarztpraxis
Prof. Dr. Matthias Frentzen, Bonn
12.15 – 12.45 Uhr Zahn raus. Was rein?
Socket preservation
Dr. Dieter Weng, Starnberg
12.45 – 14.00 Uhr Mittagessen – Dentalausstellung 14.00 – 14.30 Uhr Neues und Bewährtes in der Parodontitistherapie
Handinstrumente und Ultraschall oder Laser und Photodynamik?
Dr. Steffen Rieger, Stuttgart
14.30 – 15.00 Uhr Alles aus einem Guss? Neue Kunststoffe in der Prothetik
15.00 – 15.30 Uhr Pause – Dentalausstellung 15.30 – 16.00 Uhr DVT – Die dritte Dimension
Bessere Parodontaldiagnostik und Implantatplanung?
PD Dr. Dirk Schulze, Freiburg
16.00 – 16.30 Uhr Die "abdruckfreie" Praxis
Wunsch oder Wirklichkeit?
PD Dr. Sven Reich, Aachen
16.30 – 17.00 Uhr Composite – Ormocere – Silorane
Wie heißt das Standard-Füllmaterial der Zukunft?
Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg
Programm für Mitarbeiterinnen >>> 19. Schleswig-Holsteinischer ZahnÄrztetag 24. März 2012 Ist jede Neuerung ein Fortschritt?
Programm Mitarbeiterinnen
9.00 9.15 Uhr Begrüßung
Dr. Michael Diercks, stellv. Vorstandsvorsitzender der KZV Schleswig-HolsteinDr. Gerald Hartmann, Zahnärztekammer Schl.-Holstein, Vorstand für Praxispersonal 9.15 – 9.45 Uhr Schön ist, wenn es schön ist!
Wie Sie motiviert den Tag beginnen und Spaß an der Arbeit haben
Herbert Prange, Lüneburg
9.45 – 10.15 Uhr Endodontie-Management
Vorbereitung – Assistenz – Instrumentenpflege
Dr. Hans -Willi Herrmann, Bad Kreuznach
10.15 – 10.45 Uhr Pause – Dentalausstellung 10.45 – 11.15 Uhr Gut durchleuchtet - So meistern Sie schwierige Röntgensituationen
11.15 – 11.45 Uhr GOZ 2012 - Was ist neu? Was ist anders?
11.45 – 12.45 Uhr Mittagessen – Dentalausstellung 12.45 – 13.15 Uhr Moderne Füllungsmaterialien
Perfekte Assistenz - perfektes Ergebnis
Prof. Dr. Roland Frankenberger, Marburg
13.15 – 13.45 Uhr Facebook, Twitter & Co.
Fluch und Segen sozialer Netzwerke
Stefan Stengel, Lübeck
13.45 – 14.15 Uhr Die "abdruckfreie" Praxis
Beste Ergebnisse mit und ohne Abformlöffel
PD Dr. Sven Reich, Aachen
14.15 – 14.45 Uhr Pause – Dentalausstellung 14.45 – 15.15 Uhr Moderne Kariesprophylaxe
Darauf können Sie sich verlassen!
Prof. Dr. Petra Hahn, Freiburg
15.15 – 15.45 Uhr Lasereinsatz in der Zahnheilkunde
Möglichkeiten und Grenzen
Prof. Dr. Matthias Frentzen, Bonn
16.00 – 16.30 Uhr Neues und Bewährtes in der Parodontitistherapie
Handinstrumente und Ultraschall richtig anwenden
Dr. Steffen Rieger, Stuttgart
16.30 – 17.00 Uhr Schön ist, wenn es schön bleibt.
Wie Sie Erfahrungen richtig nutzen, richtig denken und das Leben genießen
Herbert Prange, Lüneburg

Source: http://zaet2012.kzv.sh/fileadmin/downloads/Programm_2012.pdf

Curriculum vitae

CURRICULUM VITAE Nationality Greek Present Academic status Lab. Functional Brain Imaging, Dept. Basic Sciences, Division of Medicine, School of Health Sciences, Institute of Applied and Computational Mathematics, Foundation for Research and Technology, Hellas, Fax: +30-2810-394806 and +30-2810-391801 EDUCATION 1968 – 1974 University of Athens, Greece, Undergraduate, School of M

Indepth training manual

InDEPTh Training Manual Journal Entry - Standard Getting Started When to Use the InDEPTh Journal Entry – Standard Document Standard Journal Entries - No Feed to FRS, are used to record adjustments to expense or revenue transactions in order to correct the distribution of cost codes, sub-accounts, and sub-subcodes. Your entries in this document wil not affect FRS. Gett

Copyright © 2010-2014 Pharmacy Pills Pdf