Medicamentsen-ligne vous propose les traitements dont vous avez besoin afin de prendre soin de votre santé sexuelle. Avec plus de 6 ans d'expérience et plus de 80.000 clients francophones, nous étions la première clinique fournissant du acheter cialis original en France à vente en ligne et le premier vendeur en ligne de Levitra dans le monde. Pourquoi prendre des risques si vous pouvez être sûr avec Medicamentsen-ligne - Le service auquel vous pouvez faire confiance.

Microsoft word - jordintensiv.doc

Jordanien intensiv
Zu historischen Stätten im Norden des Landes, intensive Besichtigungen im UNESCO Welterbe Petra sowie mit dem Geländewagen zu den Naturwundern des Wadi Rum Veranstalter:Kneissl Touristik GmbH, 4650 Lambach Reiseverlauf:
1. Tag: Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/Innsbruck - Wien/Frankfurt - Amman. Zuflüge nach Wien -
Linienflug mit Royal Jordanian nach Amman, wo man am Nachmittag ankommt. Transfer zum Hotel.
2. Tag: Amman - Jerash - Ajlun - Qalaat er-Rabad - Amman. Am Morgen geht es zunächst nach Jerash,
wo wir die bestens erhaltenen Ruinen der ehemaligen römischen Provinzstadt Gerasa mit dem
eindrucksvollen Forum und dem Südtheater besuchen. Spaziergang zu den byzantinischen Kirchenruinen -
Gerasa war in frühchristlicher Zeit ein bedeutendes Zentrum im Nahen Osten. Wir sehen aber auch den
großartigen Artemis-Tempel, das Nymphäum sowie die Staatsagora und gelangen über die große
Kolonnadenstraße mit dem ehemaligen Tetrapylon zurück zum Südtor. Am Nachmittag fahren wir durch die
Ajlun-Berge zur mittelalterlichen Festungsanlage von Qalaat er-Rabad - wir besichtigen die Burg und
genießen die hervorragende Fernsicht vom Burghügel. Anschließend Rückfahrt nach Amman.
3. Tag: Amman - Wüstenschlösser - Umm el-Jemal - Irbid. Am Vormittag kurze Stadtrundfahrt zu den
wichtigsten Sehenswürdigkeiten der jordanischen Metropole, u.a. zur Zitadelle und zum römischen Theater.
Anschließend Fahrt in den Nordosten des Landes, wo wir - entlang einer alten Karawanenroute - die sog.
‘Wüstenschlösser’ besuchen, eine Reihe interessanter Festungsbauten, die an wichtigen Karawanenrouten
entstanden: Qasr Azraq mit seinen massiven Eingangstoren aus schwarzem Basalt war u.a. 1917 das
Winterquartier für ‘Lawrence von Arabien’. Inmitten der Wüste wurde im 8. Jh. Qasr Amra als Jagd- und
Badeschloss von den Omayjaden errichtet. Es wurde - entgegen islamischer Tradition - von byzantinischen
Künstlern völlig mit großartigen Fresken, darunter Tänzerinnen und Jagdszenen, ausgestattet und zählt
heute zum UNESCO-Weltkulturerbe Jordaniens. Anschließend Fahrt über Umm el-Jemal, eine
Karawanenstation, die wie viele Orte im Hauran aus schwarzem Basalt errichtet wurde, nach Irbid, die
zweitgrößte Stadt Jordaniens.
4. Tag: Irbid - Umm Qais - Pella - Deir Alla - Amman. Am Morgen geht es nach Umm Qais, einst als
Gadara bedeutendes Mitglied des Zehnstädtebundes - Besuch der Ausgrabungen mit Basilika und Theater,
das ebenfalls aus schwarzem Basalt errichtet wurde. Über Pella, das im Jordantal ungefähr 125 km nördlich
von Amman liegt und seit der Jungsteinzeit ununterbrochen besiedelt ist, erreichen wir Deir Alla, die erste
bronzezeitliche Stätte, die in Jordanien freigelegt wurde. Am Abend kehren wir zurück in die Hauptstadt
Jordaniens.
5 .Tag: Amman - Madaba - Mt. Nebo - Machärus - Wadi Mujib - Kerak - Petra. Fahrt nach Madaba, wo
wir zusätzlich zum großartigen Palästina-Mosaik aus dem 6. Jh. in der St. Georgskirche auch den
archäologischen Park mit weiteren herrlichen Mosaiken besuchen, und weiter zum Berg Nebo, von dem aus
Moses angeblich das erste Mal das ‘Gelobte Land’ gesehen hat. Die Franziskaner haben eine kleine Kirche
erbaut, in der ebenfalls schöne frühchristliche Mosaike zu sehen sind. Wir machen einen Abstecher nach
Machärus - die ‘schwarze Festung’ von Herodes d. Großen - und fahren dann weiter auf der Königsstraße,
die mehr als 5000 Jahre als Handels- und Reiseroute diente, zum Wadi Mujib, einem tiefen Seitengraben
des Jordantales. Am Nachmittag besichtigen wir die mächtigen Ruinen der Kreuzritterburg Kerak und
erreichen schließlich am Abend Petra.
6. und 7. Tag: Petra - 2 Tage im UNESCO Weltkulturerbe. Vom 3. Jh. v.Chr. an war Petra über 400 Jahre
das Zentrum des mächtigen Stammes der Nabatäer. Sie lag am Schnittpunkt wichtiger Handelswege
zwischen Afrika, Asien und dem Mittelmeer. Der Reichtum, der vor allem auf Karawanenhandel zwischen
dem südlichen Arabien und dem Mittelmeer basierte, ließ Petra aufblühen, prachtvolle Häuser und vor allem
Prunkgräber wurden aus dem einzigartigen, rosafarbenen Fels geschlagen. Zwei Tage stehen uns zur
Verfügung, um Petra intensiv zu besichtigen: Die geheimnisvolle Hauptstadt der Nabatäer, geschützt durch
einen Ring von Bergen, war nur durch die kilometerlange enge Siq-Schlucht zu erreichen. Wir erkunden auf
Wanderungen und Aufstiegen durch enge Täler (man ist an beiden Tagen immer zu Fuß unterwegs) diese
Felsenstadt, die einen der überwältigendsten Eindrücke im Nahen Osten vermittelt: Wir erreichen durch die
schmale Siq-Schlucht das ‘Schatzhaus des Pharao’, steigen über 1000 Stufen auf zum Prunkgrab Ed-Deir,
besichtigen die Königsgräber und wandern am nächsten Tag zum Opferplatz (nochmals 1000 Stufen). Der
faszinierende Buntsandstein hat Petra auch den nabatäischen Namen gegeben - Raqmu, die
‘Buntgestreifte’. Weiters werden wir u.a. auch noch die byzantinischen Kirchen besuchen.
8. Tag: Petra - al-Beidha - Siq el-Barid - Wadi Rum. Fahrt nach al-Beidha - Besichtigung der ca. 9000
Jahre alten Ruinen eines antiken Dorfes, das neben Jericho das älteste archäologische Gebiet des Mittleren
Ostens darstellt. Weiter nach Siq el-Barid, auch Klein-Petra genannt, eine Geisterstadt mit einer alten
Karawanserei für den Handel mit Arabien. Anschließend geht es über den Desert High-way, vorbei am ‘Berg
der 7 Säulen’, zum Wüstencamp im Wadi Rum. Am Nachmit-tag unternehmen wir eine Fahrt mit
Geländewägen zur Quelle des ‘Lawrence von Arabien’, sehen die Felszeichnungen in der Schlucht Siq
Ghasaleh und besuchen den kleinen Steinbogen. Übernachtung in Zelten.
9. Tag: Wadi Rum - Wüstentour - Aqaba. Den ganzen Tag fahren wir mit den Geländewägen inmitten
einer schier endlosen Wüstenlandschaft, teilweise über Pisten, teilweise durch ausgetrocknete Wadis in den
äußersten Süden des Landes und bewundern dabei die einzigartige gebirgige Wüstenlandschaft. Am Abend
erreichen wir die Hafenstadt Aqaba am gleichnamigen Golf, wo wir uns im Hotel oder am Strand von den
‘Anstrengungen’ der Wüstentour erholen können.
10. Tag: Aqaba - Wadi Arava - Totes Meer - Amman. Heute folgen wir im Westen Jordaniens dem
eindrucksvollen Wadi Arava mit bizarr erodierten Felshängen nach Norden zum Toten Meer, einem der
salzhaltigsten Meere der Welt. Im nördlichen Bereich besteht noch die Möglichkeit für ein kurzes Bad im
Toten Meer. Am Abend erreichen wir schließlich wieder Amman.
11. Tag: Amman - Frankfurt/Wien - Linz/Salzburg/Graz/Klagenfurt/ Innsbruck. Am Vormittag Transfer
zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt oder Wien und anschließend weiter in die Bundesländer.
Leistungen:
* Linienflug mit Royal Jordanian nach Amman und retour
* Transfes und Rundfahrt mit einem jordanischen Reisebus/Kleinbus mit Aircondition
* Fahrt mit Geländewägen am 8. und 9. Tag (max. 4 - 5 Teilnehmer pro Fahrzeug)
* 8 Übernachtungen in ****Hotels und 1 Übernachtung in einem **Hotel (jordanische Klassifizierung), jeweils
in Zweibettzimmern mit Dusche/WC
* 1 Übernachtung im Camp im Wadi Rum in Zweimannzelten mit einfachen Sanitäranlagen und
Campingverpflegung
* Halbpension, zusätzlich einfaches Mittagessen am 9. Tag
* Eintritte: Jerash, Qalaat er-Rabad, Amman (Zitadelle), Qasr Azraq, Qasr Amra, Umm Qais, Pella, Madaba
(Georgskirche, Archäologischer Park), Kerak, Petra, Al Beidha
* qualifizierte österreichische Reiseleitung
* 1 kl. JPM-Guide ‘Jordanien’ je Zimmer
* Flug bezogene Taxen (derzeit € 177,-- bzw. € 204,-- inkl. jordan. Ausreisesteuer)
Gültiger Reisepass erforderlich.
Hotelunterbringung: Die Unterbringung erfolgt in folgenden oder ähnlichen Hotels (jordanische
Klassifizierung), jeweils in Zimmern mit Dusche/WC:
Amman: ****Hotel Geneva
Irbid: **Aphamia Hotel
Petra: ****Golden Tulip Kingsway Hotel
Aqaba: ****Aqaba Gulf Hotel

Source: http://www.gallo.at/cms/images/M_images/gruppen/2011/april11/jordintensiv.pdf?559be41b45beb5c3266cf356c10577e9=xwltvcac

muscat hash house harriers

MUSCAT HASH HOUSE HARRIERS THE FAMILY HASH RUN NO. 1868 FROM DOGBREATH http://muscath3.org Run Report for run number 1868 Stats : Current Runners: 71 Turnout: 22 Percentage:31% HARES: Prozac Man and Beata 1868 Run Report. Starting with Google’s Map to allocate our new Run Site which was basically opposite to the Poo Farm, eventually we made our way to the Plat

Microsoft powerpoint - 3.08 km 2010 sortenratgeber 2011.ppt

Sortenratgeber Körnermais 2011 Maissorten des frühen Körnermais Ertragsaufbau Mittel von Nds. Sortiments bis K 220 Kornertrag Vertrieb Anbauregion Anbauregion Stängel- Wuchs- geprüft leistung Nord Süd Nord Süd mehrjährig geprüfte Sorten Ratgeber Ricardinio ** Padrino ** Amanatidis NK Falkone ES Progress

Copyright © 2010-2014 Pharmacy Pills Pdf